Ist ein Bart ein Symbol der Männlichkeit?

Ist ein Bart ein Symbol der Männlichkeit?

Wann ist ein Mann ein Mann? Das hat sich Herbert Grönemeyer auch schon im Jahr 1984 gefragt und wir haben mittlerweile das Jahr 2020 und beantworten können wir es jetzt noch weniger.

In der heutigen Zeit sind die Grenzen zwischen den Geschlechtern sehr verschwommen. Damals war es ganz klar. Ein Mann muss groß und stark sein. Vor allem sich um die Familie kümmern und darum, dass es ihr finanziell gut geht.

Doch heutzutage werden diese Eigenschaft auch von den Frauen vertreten. Be your own sugar daddy. Dem Feminismus sei Dank. Und jetzt? Wann ist ein Mann ein Mann? Bei vorhandener, emotionaler Stärke? Fehlanzeige. Bestes Beispiel dafür? Wenn unsere Lieblingsmannschaft das Finale verliert. Spätestens dann hört es mit der emotionalen Stärke auf.

Also muss etwas anderes her. Etwas, das Frauen nicht präsentieren wollen oder können. Etwas, was nur uns gehört.

Der Bart.

Eine Möglichkeit für einen Mann seine Maskulinität auszustrahlen ist das Tragen eines Bartes. Fakt ist nämlich, dass nur Männer einen Bart tragen können. Alles andere sieht komisch aus.

In den 2000er war es der Trend, dass Männer komplett haarlos herumliefen und jedes kleinste Haar als unhygienisch gesehen wurde. Einen Bart zu tragen war ein Zeichen der Rebellion.

Doch nun, da sich das gesamte Bild von männlich und weiblich geändert hat, ist der Bart wieder im Trend. Mit einem Bart kannst du dich ganz klar absetzen und zeigen, dass du ein Mann bist. Dass du ein Löwe bist. Kein Kätzchen.

Ist aber der Mann ohne Bart kein echter Mann?

Ja, ja. Wir wissen, es gibt zig Memes über die Männer ohne Bärte und sind wir mal ehrlich, witzig sind sie ja. Aber natürlich soll das nicht bedeuten, dass man kein Mann ist, wenn Man(n) keinen Bart trägt.

Ein Bart ist lediglich ein Weg von sehr vielen deine Männlichkeit auszudrücken. Außerdem..Was ist schon typisch männlich? Die Männergrippe? Das Schnarchen? Das können Frauen auch. Sehr gut sogar!

Daher sollten Männer ohne Bart sich nicht benachteiligt fühlen, denn auch sie können natürlich ein echter Mann sein. Bequemlichkeit ist eine typische Eigenschaft von uns. Und aus diesem Grund rasieren sich Männer den Bart. Denn Bart bedeutet Pflege und Aufmerksamkeit. Also ist Man(n) auch männlich, wenn man sich dagegen entscheidet. Wenn wir nach dieser Logik gehen, natürlich.

Was bringt es mir einen Bart wachsen zu lassen?

Auch wenn wir nun zu dem Ergebnis gekommen sind, dass das Tragen eines Bartes nicht unbedingt Männlichkeit bedeutet, kann dich dein Bart trotzdem unterstützen. Bei Dates z.B.. Es gibt viele Studien, deren Ergebnisse zeigen, dass Männer mit Bart im Schnitt als attraktiver angesehen werden, als Männer ohne Bart. Dies ist sicherlich darauf zurückzuführen, dass der Bart immer noch mit Männlichkeit verbunden wird und dies ein attraktiver Charakterzug für viele Frauen ist.

Aber wir wissen: Nur die inneren Werte zählen. Trage einen Bart oder lass es. Aber wenn du dich dafür entschieden hast, dann tue es mit Leidenschaft und besorge dir ein Bartpflege Set.

Aber abgesehen davon: Wann ist ein Mann ein Mann für dich? Schreibe es in den Kommentaren!


1 Kommentar

  • Manfred

    Ein Mann ist man, wenn man nicht NUR beim Fußball zu seinen Emotionen steht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar